Skip to content. Skip to navigation

Liederlexikon

Personal tools
You are here: Home Über liederlexikon.de Forschungs- und Editionsprojekte
Document Actions

Forschungs- und Editionsprojekte



DFG-Projekt "Traditionelle Lieder im 20. Jahrhundert. Edition und Kommentar"
(2007–2013)

Seit Mai 2007 fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft das Projekt "Traditionelle Lieder im 20. Jahrhundert. Edition und Kommentar". Es handelt sich um ein wirkungsgeschichtlich angelegtes Forschungsvorhaben, das die populären und traditionellen Lieder aus dem deutschsprachigen Raum im 20. Jahrhundert grundlegend untersucht: Das Ziel ist eine Verknüpfung von historisch-kritischer Edition und liedgeschichtlicher Kommentierung, welche Herkunft, Verwendung und Bedeu­tung des Liedes aufzeigt. Durch die Edition soll also der Wandel des "Textes" (Dichtung und Musik) aufgezeigt werden und durch den Kommentar der sich stets verändernde historische und soziale Kontext. Hierbei geht es um jene Lieder, die im 20. Jahrhundert besonders breitenwirksam waren. Entscheidend ist also nicht der Zeitpunkt ihrer Entstehung, sondern ihre Rezeption.



AHRC–DFG-Projekt "Lieder der Revolution von 1848 und ihre Rezeptionsgeschichte in Deutschland"
(2009–2012)

Das Forschungsvorhaben "Lieder der Revolution von 1848 und ihre Rezeptionsgeschichte in Deutschland. Edition und Kommentar" ist ein deutsch-britisches Kooperationsprojekt von Dr. David Robb (Queens University Belfast) und Dr. Eckhard John (Deutsches Volksliedarchiv Freiburg i. Br.). Es wurde seit Anfang 2008 durch ein Stipendium der British Academy unterstützt und erhielt ab 2009 eine Förderung durch  das Arts and Humanities Research Council und die Deutsche Forschungsgemeinschaft (im Rahmen des Sonderprogrammes für deutsch-britische Forschungskooperationen).
Die Lieder der 1848er-Revolution bilden einen Kernbestand im Bereich des deutschen politischen Liedes. Ziel der Forschungsarbeit ist es, erstmals eine historisch-kritische Ausgabe dieses Repertoires unter wirkungsgeschichtlichen Gesichtspunkten vorzulegen. Im Zentrum steht die Erforschung eines grundlegenden Korpus jener Lieder, die das kulturelle Gedächtnis und die Geschichtsbilder hinsichtlich der 1848er Revolution in besonderer Weise mit geprägt haben.



BKM-Projekt "Kolonistische Lieder der Russlanddeutschen"
(2008-2010)

Seit Januar 2008 hat der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien das Projekt "Kolonistische Lieder der Russlanddeutschen. Edition und Kommentar" gefördert. Gegenstand des Forschungsprojektes sind jene Lieder, die in den Siedlungen der Russlanddeutschen vor der Zeit des Stalinismus entstanden und verbreitet waren. Rund 100 dieser Lieder haben sich erhalten und wurden hier erstmals umfassend dokumentiert. Das Editionsvorhaben ist in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Natalia D. Swetosarowa (Staatliche Universität St. Petersburg) durchgeführt worden.



DFG-Projekt "Digitale Dokumentation von lyrischen Kurztexten"
(2004–2006)

Das Projekt "Digitale Dokumentation von lyrischen Kurztexten" ist ein wissenschaftliches Verbundprojekt zur datenbankgestützten Edition lyrischer Kurztexte, das 2004–2006 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert wurde. Neben dem Deutschen Volksliedarchiv waren daran als Projektpartner der Interdisziplinäre Arbeitskreis Gesangbuchforschung (Universität Mainz) sowie das Deutsche Seminar I der Universität Freiburg (Projekt "Freiburger Anthologie") beteiligt.

Seit Sommer 2006 ist dieses DFG-Projekt des Förderprogramms "Wissenschaftliche Literaturversorgungs- und Informationssysteme" (LIS) erfolgreich abgeschlossen. Realisiert wurde dabei der Aufbau einer datentechnischen Infrastruktur sowie die Edition von 169 Gedichten und Liedern. Dabei hat das Deutsche Volksliedarchiv und der Interdisziplinäre Arbeitskreis Gesangbuchforschung sechzig Liededitionen vorgelegt. Diese bestehen aus jeweils einem (kultur- und rezeptionsgeschichtlich angelegten) Kommentar und mehreren edierten Liedfassungen. Diese Text- und Melodiebelege zeichnen den Weg eines Liedes von seiner frühesten Überlieferung bis in die Gegenwart nach. Umgesetzt wurde dabei ein wirkungsgeschichtlich angelegtes Editionskonzept, das sowohl vom Deutschen Volksliedarchiv als auch vom Arbeitskreis Gesangbuchforschung entwickelt worden ist.

Die Arbeitsergebnisse des Projekts sind auf der Website www.lyrik-und-lied.de einsehbar.

last modified 31.01.2013 05:03
 

nach oben | Impressum