Skip to content. Skip to navigation

Liederlexikon

Personal tools
You are here: Home Lieder War wohl je ein Mensch so frech Edition D: Frühester Melodiebeleg 1840er Jahre
Document Actions

D. Wer war wol je so frech

(Frühester Melodiebeleg 1840er Jahre)


Text: anonym
Melodie: nach Josef Gungl (1810–1889)

Scan der Editionsvorlage
 1  2  3  4  5  6




Tschech's Attentat.

26. Juli 1844.

1.Wer war wol je so frech,
Als der Bürgermeister Tschech?
Denn er schoß ein ganz klein wenig
Vorbei an unserm guten König.
Ihm ging's durch'n Mantel
Ihr ging's durch'n Hut.
 
2. Dunker hat es gleich errathen,
Daß er wollte Attentaten,
Als er kam so grau bemäntelt
Ueber'n Schloßplatz hergewentelt. |[S.80]
 
3. Und er schoß in blinder Wuth
Unserer Königin durch den Hut
Der verfluchte Attentäter
Königsmörder, Hochverräther.
 
4. Wir kamen so bei einem Haar
Um unser edles Königspaar
Hieraus nun Jedermann ersicht:
Trau keinem Bürgermeister nicht!


Franz Wilhelm Freiherr von Ditfurth: Historische Volkslieder der Zeit von 1756 bis 1871. Zweiter Band: Die Historischen Volkslieder von 1815 bis 1866 (Abt. IV: Die historischen Volkslieder von der Verbannung Napoleons nach St. Helena, 1815, bis zur Gründung des Nordbundes, 1866). Aus fliegenden Blättern, handschriftlichen Quellen und dem Volksmunde gesammelt und herausgegeben. Berlin: Franz Lipperheide 1872, S. 79–80 (Nr. 55; Text); S. 208–209 (Melodie); S. 220 (Kommentar).
DVA: V 1/2491

Dort folgende Herkunftsangabe: "Handschriftlich aus jener Zeit nebst Melodie aus Berlin erhalten." (S. 220).


Editorische Anmerkung:
Zur Herkunft der Melodie von Josef Gungls damals populärem Marsch "Kriegers Lust" siehe ausführlichen Kommentar (John 2009).
last modified 29.09.2016 11:48
 

nach oben | Impressum