Skip to content. Skip to navigation

Liederlexikon

Personal tools
You are here: Home Lieder Ich bin der Doktor Eisenbart Edition D: Jugendliederbuch 1965
Document Actions

D. Ich bin der Doktor Eisenbart

(Jugendliederbuch 1965)


Text und Melodie: anonym
 





1. Ich bin der Doktor Eisenbart,
    widewidewitt, bum, bum,
kurier die Leut auf meine Art,
    widewidewitt, bum, bum,
Kann machen, daß die Blinden gehn,
    widewidewitt, juchheirasa
und daß die Lahmen wieder sehn.
    Widewidewitt, bum, bum,
 
2. Zu Potsdam operierte ich
den Koch des großen Friederich.
Ich schlug ihm mit dem Beil vorn Kopf,
gestorben ist der arme Tropf.
 
3. Zu Ulm kuriert ich einen Mann,
daß ihm das Blut vom Beine rann.
Er wollte gern gekuhpockt sein,
ich impft’s ihm mit dem Bratspieß ein.
 
4. Des Küsters Sohn in Dideldum,
dem gab ich zehn Pfund Opium,
drauf schlief er Jahre, Tag und Nacht,
und ist bis heut nicht aufgewacht.
 
5. Es hatt’ ein Mann in Langensalz
’nen zentnerschweren Kropf am Hals,
den schnürt ich mit dem Waschseil zu,
probatum est: – nun hat er Ruh.
 
6. Zu Wien kuriert ich einen Mann,
der hatte einen hohlen Zahn.
Ich schoß ihn aus mit der Pistol,
dem Mann, dem ist jetzt immer wohl.
 
7. Das ist die Art, wie ich kurier,
sie ist erprobt, ich bürg dafür!
Daß jedes Mittel Wirkung tut,
schwör ich bei meinem Doktorhut!


die mundorgel. lieder für fahrt und lager. 41.–90 Tausend. Köln: Verlag Chistlicher Verein Junger Männer Kreisverband Köln 1965, o. S. (Nr. 172).
DVA: V 3/6616, a

Dort folgende Herkunftsangabe: "Worte und Weise: mündlich überliefert".
last modified 25.09.2012 12:59
 

nach oben | Impressum