Skip to content. Skip to navigation

Liederlexikon

Personal tools
You are here: Home Lieder Mein Vater war ein Wandersmann Edition F: Parodien und englischer Text 1971
Document Actions

F. Mein Vater war ein Wandersmann

(Parodien und englischer Text 1971)


Text: Florenz Friedrich Sigismund (1791–1877); englische Übersetzung: Antonia Ridge
Melodie: Friedrich Wilhelm Möller (1911–1993)

Scan der Editionsvorlage
 1  2  3  4  5




Mein Vater war ein Wandersmann

1. Mein Vater war ein Wandersmann
und mir steckt's auch im Blut;
drum wandr' ich froh so lang ich kann
und schwenke meinen Hut.
Valeri, valera,
valeri, valera a a a a a,
valeri, valera
und schwenke meinen Hut.
 
2. Das Wandern schafft stets frische Lust,
erhält das Herz gesund,
frei atmet draußen meine Brust,
froh singet stets mein Mund. …
 
3. Warum singt dir das Vögelein
so freudevoll sein Lied?
Weil's nimmer hockt; landaus, landein
durch and're Fluren zieht.
 
4. Was murmelt's Bächlein dort und rauscht
so lustig hin durch's Rohr,
weil's frei sich regt, mit Wonne lauscht
ihm dein empfänglich Ohr.
 
5. Drum trag ich's Ränzlein und den Stab
weit in die Welt hinein,
und werde bis ans kühle Grab
ein froher Wandrer sein. |[S. 101]
 
 
Lustige Strophen:
 
6. Mein Vater war ein Omnibus
und ich war sein Motor,
die Mutti war die Schaffnerin
und zwickte mich ins Ohr.
Valeri, ...
 
7. Mein Vater war ein Frontsoldat
und ich war sein Gewehr,
die Oma war die Handgranat',
drum war sie auch so schwer.
Valeri, ...
 
8. Mein Vater is ein Räuberg'sell,
mei Mutter, die stie[h]lt a,
mei Schwester sitzt im Zuchthaus drin,
und mi, mich suchen s' a.
Valeri, ...
 
 
Englische Strophen:
 
9. I love to go awandering,
along the mountain track,
and as I go, I love to sing,
my knapsack on my back. …
 
10. I love to wander by the stream
that dances in the sun.
So joyously it calls to me,
"Come, join my happy song!" …
 
11. I wave my hat to all I meet,
and they wave back to me,
and blackbirds call so loud and sweet
from ev'ry greenwood tree. …
 
12. High overhead, the skylarks wing,
they never rest at home,
but just like me, they love to sing,
as over the world we roam. …
 
13. Oh, may I go awandering
until the day I die!
Oh, may I always laugh and sing,
beneath God's clear blue sky! …


Der Bettelmusikant. Hrsg. von der "Redaktion Bettelmusikant" [d.i. Reinhold Brumberger, Claus Scheifele, Karl Maderner]. München: Franziskanerkloster St. Anna 1971, S. 100f. (Nr. 73).
DVA: V 3/6701


Editorische Anmerkungen:
Im Impressum des Liederbuchs ist vermerkt, es diene "nur zum internen Gebrauch der deutschen Franziskaner-Provinzen (Germanische Zirkumskription)"; im Vorwort (S. 3) wird es als "Handreichung für die Jugendarbeit unserer Mitbrüder" bezeichnet. Entstanden sei das Liederbuch 1967 im Rahmen des Noviziates der österreichischen und bayerischen Franziskaner in Telfs/Tirol und habe in Münster 1969 zwei Neuauflagen erlebt. Die vorliegende, veränderte Auflage (u. a. "mehr geistliche Lieder") sei die "wieder einmal unwiderruflich letzte". Das Liederbuch enthält keine Urheberangaben.
Unter der Überschrift "Mein Vater war ein Wandersmann II" (Nr. 73a) enthält "Der Bettelmusikant" noch eine weitere Parodie des Liedes:
Mein Vater war ein Wandersmann
Und ging nicht gern zu Fuß,
drum schafft' er sich ein Auto an
und fuhr mit siebzig los.
Während diese Strophe nach der "Melodie wie oben" (Nr. 73) zu singen ist, wird den acht Folgestrophen ("Mit achtzig um die Ecke…", "Im Zirkus Sarrasani…" usw.) eine andere Melodie zugeordnet.
last modified 30.10.2012 02:02
 

nach oben | Impressum