Skip to content. Skip to navigation

Liederlexikon

Personal tools
You are here: Home Lieder Sei gegrüßt, o Gnadengarten Edition B: Flugblatt Neustadt 1807
Document Actions

B. Sey gegrüßt o Gnadengarten

(Flugblatt Neustadt 1807)


Text: anonym

Scan der Editionsvorlage
 1  2  3

Das Zweyte.
Ein Gruß-Lied vor dem Gnadenbild.

Im Thon: Maria wir fallen dir alle zu Füßen, etc.

1. Sey gegrüßt o Gnadengarten,
sey gegrüßt Vergiß nicht mein,
wo die Engel dir aufwarten,
Jesus und Maria rein,
vergiß mein nicht,
das ist mein Bitt,
Maria-Zell verlaß mich nicht.
 
2. Ach gelobt gebenedeyet,
sey die Stund und Augenblick,
daß mich Maria-Zell erfreuet,
Gott mit dir mein Herz erquickt,
vergiß mein nicht,
das ist mein Bitt, etc.
 
3. Ein Gruß laß mich ablegen,
vor dir o Maria-Zell,
gieb auch deinen heiligen Segen, |[S. 6]
daß dich recht grüsset meine Seel,
vergiß mein nicht,
das ist mein Bitt, etc.
 
4. Wie viel an dem Himmel Sternen,
Strahlen an der Sonnen seyn,
so viel will ich dich verehren,
Jesus und Maria rein,
vergiß mein nicht,
das ist mein Bitt, etc.
 
5. So viel Tropfen herabfallen,
von dem Himmel auf die Erd,
so viel seynd im Meer Corallen,
sey Maria-Zell geehrt,
vergiß mein nicht,
das ist mein Bitt, etc.
 
6. Wie viel in den Gärten Blumen,
Bäumlein auf der Erde seyn,
dich zu loben soll herkommen,
Maria schöns Vergiß nicht mein,
vergiß mein nicht,
das ist mein Bitt, etc.
 
7. Einen Kranz will ich jetzt binden,
von dem schönsten Blümelein,
ganz mit Rosen überwinden,
in d'Mitt das schönst Vergiß nicht mein,
vergiß mein nicht,
das ist mein Bitt, etc.
 
8. Diesen Kranz will ich hier schenken,
Jesus und Maria-Zell,
ach thu meiner doch gedenken,
vergiß mein nicht an Leib und Seel,
vergiß mein nicht,
das ist mein Bitt, etc.
 
9. Maria-Zell voll der Gnad und Liebe,
denk auch gnädigst meiner Freund,
mach daß diese nichts betrübe,
die hier nicht gegenwärtig seyn,
vergiß mein nicht,
das ist mein Bitt, etc.
 
10. Vergiß auch nicht der armen Seelen,
die dort in dem Fegfeuer seynd,
so da ruffen aus den Qualen,
vergiß nicht unsrer lieben Freund,
vergiß mein nicht,
das ist mein Bitt,
Maria Zell verlaß mich nicht.


Drey neue Zeller-Lieder. Das Erste: Wache auf o liebe Seel, vergiß nicht etc. Das Zweyte: Sey gegrüßt, o Gnadengarten, sey gegrüßt etc. Das Dritte: Ach ich scheide, voller Leide, Maria-Zell etc. Neustadt 1807, [S. 6f.].
DVA: Bl 13251

last modified 08.07.2009 08:58
 

nach oben | Impressum