Skip to content. Skip to navigation

Liederlexikon

Personal tools
You are here: Home Lieder Neunzehnhundertneunzehn [1919] Jahr, in dem Monat Februar Edition A: Ukraine 1926
Document Actions

A. Neunzehnhundert neunzehn Jahr, in dem Monat Februar

(Ukraine 1926)


Text: anonym

Scan der Editionsvorlage
 1  2

Flüchtlingslied.

1.Neunzehnhundert neunzehn Jahr,
In dem Monat Februar,
Mussten alle Deutsche flüchten
Aus dem Melitopler Kreis.
 
2.Melitopol liegt in Taurien,
Wo verschiedne Banden sind,
Bolschewiken und Banditen,
Die nur räuberisch Gesindel.
 
3.Alte Männer von siebzig Jahren
Mussten greifen nach der Flint,
Denn in Räuberhänden sterben
Wollte nicht das kleinste Kind.
 
4.Viele haben Gut verloren,
Manche nahmen garnichts mit,
Denn sie wollten sich ja retten
Bei den Brüdern in der Krim.
 
5.Manche kamen bloss und nackend
Nach dem Krimerer Gebiet,
Denn sie konnten sonst nichts nehmen
Aus dem fernen Heimatsort.
 
6.Alles blieb den Bolschewisten
In dem fernen Heimatsort,
Und so mussten wir nun flüchten
Nach dem Krimerer Gebiet.
 
7.Manche halfen uns wie Brüder,
Viele gaben uns die Schuh,
Viele gaben uns das Essen
Und auch noch das Nachtquartier.
 
8.Mancher hat sein Geld vergraben,
In der Krim da litt er Not,
Denn er hatt' ja keinen Groschen
Für die Seinen kaufen Brot.
 
9.Nun die Krimer wollen's nicht glauben,
Dass wir nun geflüchtet sind
Aus dem Prischiber Gebiet,
Dass wir jetzt Flüchtling' sind.
 
10.Endlich mussten auch die Krimer
Von der lieben Heimat fort.
Dahin kamen auch die Banden
Und zerschlugen Hab und Gut.
 
11.Nun, jetzt glaubten es die Krimer,
Dass sie nun ihr Gut verlor'n,
Und sie wollten jetzt schon helfen,
Jetzt war es ja doch zu spät.
 
12.Nun, sie wollten uns schon helfen,
Jetzt war es ja doch zu spät,
Dass wir nun verlassen müssen
Krim und taurisches Gebiet.
 
13.Manches Kind wird weinend fragen,
Wo ist denn der Vater mein?
Und die Mutter muss dann sagen,
Er wird längst erschossen sein.
 
14.Manche Schwester wird oft fragen,
Wo ist denn der Bruder mein?
Von dem Feind ist er erschlagen,
Weil er stand für's Heimatland?
 
15.Manches Mädchen wird oft fragen,
Wo ist denn der Geliebte mein?
Niemand kann die Antwort geben,
Wo er mag geblieben sein.


Aufgezeichnet in der Kolonie Andreburg, Kreis Molotschnaja (Ukraine) im Sommer 1926 durch Alfred Ström; Gewährsperson: nicht genannt.
DVA: DVL – M 41, Nr. 1
IRLI Handschr. Abt.: Fond 104 – 12 – 100, Veröffentlichung mit Genehmigung von IRLI RAN, Sankt-Petersburg.


Editorische Anmerkung:
1. Str.: "Melitopler Kreis": Melitopoler Kreis; Verwaltungsbezirk in der Südukraine.
12. Str.: "taurisches Gebiet": Taurien ist einerseits eine umgangssprachliche Gebietsbezeichnung für die Südukraine, andererseits war es zeitweilig der Name eines Verwaltungsbezirkes, der weite Teile der südlichen Ukraine umfasste.
last modified 16.09.2013 01:13
 

nach oben | Impressum